kutscheInzwischen raten auch Rechtsanwälte dazu die letzte Möglichkeit des Punkteabbaus von bis zu 4 Punkten VOR dem Inkrafttreten (01.05.2014) des neuen Systems zu nutzen. Danach wird es "strenger". "Die Spatz in der Hand ist besser als der Taube auf dem Dach!" (frei nach meiner Oma mit Pisaaktualisierung  ;-)) Das Verkehrsministerium rechnet damit, dass 500 Führerscheine jährlich mehr entzogen werden. Wie "gerecht" die Umrechung der jetzigen Punkte empfunden wird??? Keine Ahnung, Gerechtigkeit - wird ja auch unterschiedlich definiert.
Wir sind ja ein humanitärer Sozailstaat!!!  Da wird Gerechtigkeit ja an einingen Stellen leider unterschiedlich groß geschrieben. z.B.: Darf selbstverständlich der außerdeutsche Bombenleger (11 Tote) im gut beheiztem Strafvollzug entsprechend seiner Religion sein Wahlessen nach dem Besuch des Resozialisierungsprogramms....... Alles OK - keine Frage, aber wenn nicht genug Aufmekrsamkeit, "Programme" und Geld für die "verlorenen Kinder" die auf der Straße leben, Drogen verticken und erfrieren übrig bleibt..... wird sich dieser Kreislauf nicht unterbrechen lassen. Es ist doch immer wieder interessant wie schnell  komischer Weise alle Politiker egal welche Farbe sich einig werden, wenn es um ihre Diätenerhöhungen geht. 
Diese "Punktereform" heißt nur so - es wird wieder am Ende an den Folgen rumgedocktert und das Entscheidende VORNE am ANFANG da wo die Einstellungsbildung der Menschen geformt wird, da wird abgeschafft und zu wenig gemacht. Roadsense finanziert ein Autohersteller. Maßvoll mit Hirn entscheiden ist nicht einfach.
 
ALSO Aufbauseminar JETZT

HIER die Ideen des Vehrkersmüsteriums

Was sind das denn für Zahlen da unten auf meinem neuen Führerschein?
Seit dem Führerscheinumtausch darf ich auch große LKW und auch Motorrad fahren! Eigendlich habe ich doch damals nur den Autoführerschein gemacht!? Da haben dieda im Amt wohl wieder einen Fehler gemacht. ...Wäre ja dumm wenn ich was sagen würde! ;-)  

Grober Denkfehler!!!!
BITTE hier mal genau lesen, denn in DeutscheLand ist alles höchstgenau überreglementiert, also bitte genau LESEN => Schlüsselzahlen

Ansonsten sind wir mal schnell ohne gültige Fahrerlaubnis unterwegs!!!

...Fahrlehrer brauchen künftig selber nur noch die FE-Klasse in der sie ausbilden! Hauptschule reicht, Berichtsheft in der Ausbildung wird weg gelassen und durch die Reduzierung der Eingangsvorrausetzungen wird die Qualität der Ausbildung erhöht! "Alles andere kann man sich ja anlesen..."  Alles klar!!! Ich denke, dass schafft man nicht mal in einer Walddoofschule so glaubhaft vorzutanzen dass eine das glaubt!-  Ab Morge bin ich Konditoreiprofi und mach ich ne Bäckerei auf und bis dahin lese ich zwei schlaue Bücher. Ich hab mal gesehen wie meine Oma eine Torte gebacken hat, kann ich auch! Hier waren wieder mal Helden am Werk, die von der realen Welt hier draußen auf den Straßen scheinbar soviel erfassen, wie der kleine Ausländer im Bunker unter der Reichskanzlei im März´45. Wenn die Verantwortung für die Bürger des Landes und die Verkehrssicherheit im Vordergrund stehen würden, müßten ganz andere Entscheidungen getroffen werden! Aber leider leben wir in dem Bundeshauptdorf, dass nicht mal einen Flughafen....

Führerscheine müsen am 01.01.2033 der 3. EG-Führerscheinrichtlinie entsprechen. Also noch einige Monde bis dahin. Allerdings: "Der frühe Vogel fängt den Wurm!" Wer fünfvorzwölf den Antrag stellt, muss dann wohl mit entsprechenden Wartezeiten rechnen und mit allen Konsequenzen die das haben kann.

HIER die neuen Fahrerlaubnisklassen ab 19.01.2013

 

Blinde fahren Auto GroßDölln 004

In diesem Jahr planen der Fahrlehrerverband Berlin e. V. und der Allgemeine Blinden- und Sehbehindertenverein (ABSV) eine Veranstaltung, die bereits Tradition hat und in dieser Form in Deutschland einmalig ist: Blinde und sehbehinderte Menschen  können selbst einmal hinter dem Steuer eines Autos sitzen und ordentlich Gas geben. Wir freuen uns sehr, das uns das Driving Center Groß Dölln erneut  seine Anlage zur Verfügung stellt, denn der ehemalige Militärflugplatz erlaubt schnelles Fahren sowie Lenk- und Bremsmanöver ohne Risiko.
 
Termin: Sonntag, 29. Oktober 2017, 10:00 bis 16:00 Uhr
Ort: Driving Center in Groß Dölln, Zum Flugplatz, 17268 Templin, OT Groß Dölln
 
Ihren Erfolg verdankt die Veranstaltung, die bereits seit über 20 Jahren stattfindet, dem Engagement von Fahrlehrerinnen und Fahrlehrern, die durch ihren ehrenamtlichen Einsatz in ihren Fahrschulautos diesen Tag ermöglichen. Viele von ihnen sind bereits von Anfang an dabei. Auch ihnen ist der Tag wichtig, denn im Gespräch mit den sehbeeinträchtigten Autofans erfahren sie von den Problemen, die blinde und sehbehinderte Menschen im Straßenverkehr haben, und können ihr Wissen anschließend an ihre Fahrschüler weitergeben. Wir die Fahrlehrer der Preuß en FAHRSCHULE werden auch dieses Mal wieder dabei sein und freuen uns auf die Möglichkeit netten Menschen ein ganz besonderen Traum zu erfüllen.

 weitere Infos, Anmeldung: http://www.absv.de/